1. Die Küchenfront macht den Look

Ob eine Küche in Ihr Zuhause passt, entscheidet nicht nur das Maßband, sondern vor allem auch das Design der Küchenfront. In Ihrer Küche halten Sie sich täglich auf, deshalb spielen sowohl Komfort als auch der Look eine große Rolle – schließlich möchten Sie sich ja wohlfühlen in Ihrer Küche. Mit der richtigen Küchenfront unterstreichen Sie Ihren individuellen Stil, Ihre Persönlichkeit.

Offene Küche schwarz-Holz
Küche Landhausstil himmelblau

2. Die Vielfalt der Küchenfronten

Küchenfronten gibt es in ganz vielen verschiedenen Farben und aus unterschiedlichsten Materialien. Ihrer Kreativität sind bei der Gestaltung Ihrer Küche nur räumliche Grenzen gesetzt, ansonsten sind sie komplett frei in Ihrem individuellen Küchendesign – ob Sie sich für Holzfronten, Kunststofffronten, Lacklaminatfronten, Seidenglanz- oder Satinlackfronten, UV-Lackfronten oder für eine Resopal-Küche entscheiden, liegt ganz an Ihrem persönlichen Geschmack. Leben Sie sich bei der Farbauswahl aus und gönnen Sie sich Ihre Lieblingsfarbe – oder Ihre beiden Lieblingsfarben. Ihr Zuhause, Ihr Stil - machen Sie was draus!

Küche Detailbild
Küche Detailbild
Küche weiß

3. Kunststofffronten und Schichtstofffronten

Küchenfronten aus Schichtstoff und Melanimharz bestehen – wie der Name bereits sagt – aus mehreren Schichten. Der Aufbau einer solchen Küchenfront erfolgt durch Laminieren. Mit Harz und Hitze werden so viele Schichten aus Phenolharzpapier aufeinander fixiert, bis die gewünschte Dicke der Platte erreicht ist. Um die Oberfläche entsprechend zu gestalten, laminieren die Hersteller eine Dekorfolie auf, welche Ihrer Küchenfront die Optik verleiht. Da sich die Oberfläche von Schichtstofffronten mit Strukturen verzieren lässt, werden diese Produkte auch gern als Holznachbildungen angeboten.

Kunststoff-Küchenfronten

Der Vorteil von Kunststoff- und Schichtstofffronten besteht in ihrer Hitze- und Säurebeständigkeit. Sie sind sehr robust, kratz- und stoßfest. Insgesamt sind Schichtstoff-Fronten pflegeleicht und eignen sich damit besonders gut für einen Haushalt, in dem Kinder aufwachsen.

Kunststoff-Küchenfronten

4. Lacklaminatfronten

Bei der Herstellung von Lacklaminatfronten wird eine hochwertige PET-Folie während des Produktionsprozesses lackiert – nicht die Trägerplatte an sich. Die lackierte Kunststofffolie wird anschließend auf eine PVC-freie Front aufgebracht.

Der Vorteil von Lacklaminatfronten ist die sehr glatte Oberfläche, die durch dieses Verfahren entsteht. Sie lässt sich leicht reinigen. Lacklaminatfronten gibt es in Hochglänzend und Softmatt.

Entdecken Sie unsere Küchen mit Lacklaminatfronten!

5. UV-Lackfronten

Um eine UV-Lackfront zu erhalten, wird die Trägerplatte mehrmals mit UV-Lack beschichtet und anschließend mit UV-Leuchten ausgehärtet.

Dieses Verfahren beschert den UV-Lackfronten folgenden Vorteil: Die Lackoberfläche von UV-Lackfronten ist besonders hart und widerstandsfähig. In Haushalten, wo schon mal Spielzeug gegen Möbel gedonnert wird oder der eine oder andere Stuhl an die Arbeitsfläche gerückt wird, ist das ein nicht zu vernachlässigender Aspekt.

UV-Lackfronten UV-Lackfronten

6. RESOPAL®-Küchenfronten

Original Resopal®-Küchenfronten sind sowohl stoß-, kratz- und abriebfest als auch hitze- und lichtbeständig. Flecken machen ihnen nichts aus, da sie leicht zu reinigen und desinfizieren sind. Weitere Vorteile unserer Resopal®-Küchenfronten sind ihre Wasser- und Wasserdampfresistenz sowie ihre Lösungsmittel-, und Chemikalienbeständigkeit. Resopal®-Küchenfronten sind wahre Allrounder: Sie halten viel aus und sehen obendrein noch bestens aus.

Entdecken Sie unsere Resopal® Küchen

Holzfronten

7. Holzfronten

Küchenfronten aus Holz gibt es, seit es Küchen gibt. Das natürliche und nachhaltige Material eignet sich sehr gut für Landhausküchenfronten, weil es auf Grund seiner warmen Ausstrahlung bestens zum Landhausstil passt. Aber auch für alle anderen Küchenarten eignen sich Holzfronten gut. Während die Rahmen oft aus Massivholz und die Füllungen furniert sind, werden auch die Rahmen überfurniert. Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass die Holzfronten widerstandsfähiger gegen Nässe, Temperaturwechsel, Chemikalien und Stöße werden und dass sich dadurch aktuelle Farbtrends leichter umsetzen lassen.

Holzfronten

8. Seidenglanzlackfronten

Seidenglanzlackfronten sehen einer echten, deckend lackierten Holzoberfläche sehr ähnlich. Dieser Effekt wird dadurch erzielt, dass eine Trägerplatte in Holzporenstruktur mit einem mehrschichten Lacksystem lackiert wird. Durch die sich unter dem Lack befindliche Holzporenstruktur erhält die Oberfläche einen sanften Schimmer. Ein Vorteil der Küchenfront mit Seidenglanzlack ist eindeutig der Look, der seinen Betrachter sofort in den Bann zieht.

Satinlackfronten

9. Satinlackfronten

Mit Hilfe des wasserbasierten Dual Cure Lacksystems mit UV-Trocknung wird Satinlack hergestellt. Der Vorteil von Satinlackfronten besteht in der Erfüllung ökologischer Ansprüche ebenso wie in der hohen Belastungsfähigkeit und Haltbarkeit. Pflegeleicht ist die Küchenfront mit Satinlack-Oberfläche auf Grund ihrer samtmatten, leicht strukturierten Oberfläche. Satinlackfronten gibt es in einer Vielzahl aufregender Farbtöne. Unsere Küche-Aktiv-Händler zeigen Ihnen gerne die Auswahl.

10. Weitere Fragen zu Küchenfronten

1. Welche Küchenfronten sind modern?

Im Trend liegen seit Anfang der 2020er Jahre eindeutig dunkle Küchen. Anthrazitfarbene Küchenfronten bilden einen schönen Kontrast zu warmen Böden und Möbeln aus hellem Holz. Ein weiterer Küchentrend sind graphitfarbene oder schwarze Arbeitsplatten passend zu matten Fronten und natürlichen Materialien wie Holz.

2. Welche Küchenfronten sind zeitlos?

Zu den Klassikern unter den Küchenfronten zählen neutrale Weiß- oder Naturtöne. Auch wenn Sie hin und wieder eine Veränderung in Ihrer Küche wünschen, sind helle Töne ideal, denn sie passen sich wechselnden Accessoires und trendigen Farben problemlos an, wodurch Ihre Küche schnell einen neuen Look bekommt ohne ausgetauscht zu werden.

3. Sind Küchenfronten genormt?

Nicht alle Küchenfronten sind genormt. Wenn Sie sich eine individuell maßgeschneiderte Küche zulegen, die in Sondergrößen und -anfertigungen daherkommt, ist es nicht immer einfach, die passenden Schubladen oder Schranktüren dafür zu erhalten. Die meisten Einbauküchen verfügen jedoch über genormte Maße, so dass Sie Ihre Lieblingsküchenfronten in der entsprechenden Größe ganz leicht finden können. Ihr Küche Aktiv-Berater gibt Ihnen gern weitere Auskünfte dazu.

Das könnte Sie auch interessieren: