Suchvorschläge

1. Die offene Küche als Ort der Begegnung

Offene Küchen werden immer beliebter. Kochen allein und abgeschirmt ist doch viel zu langweilig – kochen inmitten seiner Liebsten und mit ihnen zusammen, während im Hintergrund gemütlich die Musikanlage spielt und sich jemand entspannt auf der Couch räkelt, ist der neue Wohnspaß. In der offenen Küche, die fließend ins Wohnzimmer übergeht, ist der neue Treffpunkt für Familie, Freunde und Mitbewohner. Speziell Küchen in L-Form und Inselküchen eignen sich gut als offene Küche. Über Größe, Anordnung, Farbe, Materialien, Elektrogeräte und Beleuchtung entscheiden Sie.

offene Küche
offene Küche
offene Küche

2. Individuelle Küchen für Ihre Bedürfnisse

Vielfalt bieten die modernen Küchen allemal. Je nach persönlichem Geschmack haben Sie eine große Auswahl, was Maße, Farben, Anordnung und Form anbelangt. Wer über genügend Platz und finanzielle Mittel verfügt, hat die Möglichkeit, sich die neue Küche komplett individuell gestalten und anpassen zu lassen. Generell gilt für offene und alle anderen Küchen: Je mehr sie an die unterschiedlichsten Bedürfnisse anpassbar sind, desto mehr stoßen offene Küchen auf Interesse. Schauen Sie sich bei uns um – hier finden Sie Ihre Traumküche. Gemeinsam und immer auf Augenhöhe gehen wir Ihren Wünschen und den Gegebenheiten vor Ort auf den Grund, um die ideale offene Küche für Ihr Zuhause zusammenzustellen.

Küche mit hellblauen Küchenfronten
Küche mit hölzernen Küchenfronte

3. Platz da! Hier kommt die offene Wohnküche

Wenn neu gebaut wird, bekommt die Küche immer häufiger mehr Platz im Gebäude eingeräumt. Zwar liegt die deutsche Durchschnittsküche bei einer Größe von weniger als 15 m⊃2;, aber generell möchten immer mehr Menschen eine gemütliche Wohnküche. Die vergleichsweise kleine Fläche der durchschnittlichen Küche lässt sich gut durch einen parallel stattfinden Trend erklären: Immer mehr Singles in der Großstadt verzichten teilweise komplett auf eine eigene Küche, da gastronomische Angebote in der Nähe die Abkehr vom Selberkochen ermöglichen.

Wer jedoch Wert auf eine gesunde Ernährung legt, kocht gern bewusst selbst – und das gern im Kreise seiner Familie und Freunde, um das Kochen als Ritual zu genießen, ja, sogar zu zelebrieren. Hierfür sind offene Wohnküchen ideal.

ältere Leute beim Kochen
Wanfschrank mit integriertem Backofen
ältere Leute beim Kochen

4. Hochofen? Nein, Backofen – aber oben!

Backöfen werden nur noch selten unten in Bodennähe eingebaut. Der hoch eingebaute Backofen schont den Rücken und beugt bei Kindern Verbrennungen vor, weil sie ihn nur schlecht erreichen können. Moderne Küchengeräte lassen sich inzwischen intuitiv mit schicken Bedienknöpfen oder sogar smart über das Handy steuern.
Damit die offene Küche noch wohnlicher wird, werden immer häufiger Dunstabzugshauben daraus verbannt. Ersatz schaffen Unterflurlösungen oder kreative Designs, die eine Dunstabzugshaube so verschönern, dass sie nicht mehr störend auffällt. Komplett auf eine Abluftentsorgung sollten Sie in Ihrer Küche allerdings nicht verzichten, da Wasserdampf die Oberflächen und Elektrogeräte angreifen kann.

5. Optische Auflockerungen in der Wohnküche

In der Wohnküche geht es sowieso schon locker und gemütlich zu. Die neue Offenheit wird häufig im Design der Küche fortgesetzt. Verstaubte Küchendesign-Regeln werden aufgelöst – zu Gunsten von stylischen, leichten oder verspielten Elementen in den Küchenmöbeln. Sie dienen der optischen Unterbrechung und bilden ein Highlight in Ihrer offenen Küche. Bei den Gestaltungselementen kann es sich um schicke Glasvitrinen inmitten massiver Schränke handeln, um offene Regale oder andere aufregende Hingucker. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

offene Küche mit e-Geräten

6. Schick in Schwarz: der Küchentrend

Während Weiß und helle Töne die Klassiker in der Küchengestaltung – da vielseitig kombinierbar - sind, avanciert Schwarz immer mehr zur neuen Lieblingsfarbe in der Wohnküche. Offene Küchen in Schwarz bilden einen spannenden Kontrast zu hellen Hintergründen und Holzböden. Vor allem natürliches Material wie Holz, Keramik und Naturstein sorgen für mehr Wohnlichkeit, während schwarze Fronten einen hochmodernen Akzent setzen.

Küche mit schwarzen Küchenfronten
Küche mit schwarzen Küchenfronten
Küche mit schwarzen Küchenfronten

Auch komplett schwarze Küchen sind absolut in. Eine schwarze, supermatte Wohnküche mit Antifingerprint-Oberfläche passt hervorragend zu schwarzen Metallregalen und verleiht Ihrer Wohnung einen lässigen Industrial Style. Kleiner Tipp: Grüne Kräuter und ein wenig Indoor-Farming lockern die Küche nicht nur auf, sondern bereiten Ihnen obendrein auch noch ein feines Geschmackserlebnis beim Kochen und Essen. Lust auf weitere Tipps? Wir von Küche Aktiv beraten Sie gern, damit Sie schnell und unkompliziert zu Ihrer Wunschküche kommen.

dunkle Küchenfronten mit Pflanzen
dunkle Küchenfronten mit Pflanzen

7. Küche-Wohnzimmer-Kombination – so gemütlich

Die offene Küche ist der neue Mittelpunkt des Zuhauses: Egal, ob arbeiten, kochen, Kinder im Auge behalten, mit Freunden quatschen oder Hausaufgaben machen – in der Wohnküche spielt sich das Leben ab. Ein extra Wohnzimmer verliert immer mehr an Bedeutung – einfach die Couch, den Couchtisch, das Fernseh- und Sideboard, schöne Teppiche und Deko-Artikel im Vorfeld der Wohnküche platzieren und schon ist der gemütliche Gemeinschaftsraum fertig.

offene Küche mit e-Geräten

Weitere Fragen zur offenen Küche

Was ist eine offene Küche?

Eine Wohnküche, auch als offene Küche bezeichnet, bietet viel Raum für die ganze Familie. Der Übergang zum Wohnbereich ist offen, sodass Wohnzimmer und Küche zu einem Zimmer verschmelzen. L-Küchen und Küchen mit einer Kochinsel eignen sich besonders gut als Wohnküchen, weil Sie so den gesamten Raum besser im Blick haben, während Sie in der Küche arbeiten.

Wie richte ich eine Wohnküche ein?

Eine Wohnküche ist die Kombination aus Küche und Wohnzimmer. Deshalb haben sowohl Küchenschränke, Weinkühlschränke, Regale, Elektrogeräte als auch Wohnzimmermöbel ihren Platz in der Wohnküche. Besonders schön sind charmante Details wie Pflanzen, Bilder und tolle Deko-Artikel. Der Clou auch die Wohnmöbel können mittlerweile passend und abgestimmt auf die Küche aus dem Küchenprogramm gestaltet werden.

Wie kann ich eine offene Küche abtrennen?

Wenn Sie die Offenheit zwischen Küche und Wohnzimmer lieben, aber trotzdem Wert auf eine kleine optische Abgrenzung legen, dann können Sie diese einfach durch eine Kochinsel oder eine Küchentheke schaffen. So haben Sie einen Raumteiler, der auch noch funktional ist. Weitere Gliederungselemente sind beispielsweise halbhohe Schränke, eine Sitzecke oder eine Eckbank. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Das könnte Sie auch interessieren: