Ingwer-Kürbissuppe mit dem Geheimtipp! 

Die Kürbissuppe – der Klassiker: vegetarisch, farbenfroh und simpel

 

 

Zutaten für 4 Portionen

1,2 kg Hokkaido-Kürbis
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 (400 ml) Dose Kokosmilch
ca. 1 l  Gemüsebrühe
1 St. (35 g / ca. Daumengroß) frischen Ingwer
200 ml Orangensaft
2 EL Ahornsirup
Salz, Pfeffer, 
Currypulver (Kurkuma), Chilipulver

 

 

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel

So geht's:

Zwiebeln, Knoblauchzehen und Ingwer schälen und anschließend in feine Würfel schneiden. Hokkaido waschen (muss nicht geschält werden!). Anschließend halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Kürbiskerne nicht wegschmeißen, sondern rösten und die Suppe anschließend damit garnieren. In einem großen Topf die Butter aufschäumen lassen und darin die Zwiebel-, Ingwer- und Knoblauchwürfel glasig andünsten. Den Hokkaido mit dem Currypulver zugeben und kurz andünsten. Mit Orangensaft und Kokosmilch ablöschen, rund 5 Minuten einkochen lassen. Dann die Brühe zugießen (eventuell erst einmal ¾ Liter verwenden, dann nach Geschmack und Konsistenz nachgeben) und alles bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Sollte unerwartet etwas übrig bleiben…die Suppe kann man auch toll einfrieren. 

Geheimtipp: 2 Esslöffel Ahornsirup in der Suppe rundet den Geschmack vollends ab!