Küchenfronten im Allgemeinen und Holzfronten im Speziellen

Wohl kaum ein anderes Ausstattungsmerkmal prägt den ersten Eindruck und den Stil Ihrer Küchen so sehr, wie die Fronten. Aufgrund der Verwendung von Materialien mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften ist die Designvielfalt bei Küchenfronten nahezu unbegrenzt. Gestalten Sie Ihre Küche selbst und lassen Ihren Ideen freien Lauf. Bringen Sie Ihre Kreativität und Ihre Bedürfnisse in die Planung mit ein. Sie haben freie Wahl! Es ist so einfach die perfekte Küchenfront mit Farbe und Material zusammenzustellen. Seien Sie kreativ und entscheiden Sie sich für zwei Farben oder verschiedene Materialien oder bleiben Sie klassisch.

Hier erklären wir Ihnen die Eigenschaften der unterschiedlichen Materialien


Resopal-Fronten

Original Resopal ist u. a. stoß-, kratz- und abriebfest, hitze- und lichtbeständig, fleckenunempfindlich, leicht zu reinigen und zu desinfizieren, wasser-, wasserdampf-, lösungsmittel und weitgehend chemikalienbeständig, bei haushaltsüblicher Handhabung.

Satinlack-Fronten

Satinlack ist eine spezielle Art der Lackoberfläche, hergestellt durch das wasserbasierte Lacksystem Dual Cure mit UV-Trocknung. Dieses Verfahren wird sowohl ökologischen Ansprüchen gerecht, als auch hoher Belastbarkeit und Haltbarkeit. Die samtmatte, leicht strukturierte Oberfläche macht die Front pflegeleicht. Erhältlich in vielen Farbtönen für individuelle Küchen-Gestaltung.
 

Kunststoff-Fronten

Sehr widerstandsfähig sind Fronten mit hochwertiger Melaminharzschichtauflage: Die Auflage besteht aus Schichten, die mit Kunstharzen imprägniert und auf die Trägerplatte unter Hitze aufgepresst sind. Da die Oberfläche durch feine Strukturen holzähnliche Poren erhalten kann, wird die Kunststoff-Front gerne in Holznachbildung angeboten – Unifarben sind natürlich auch erhältlich.

Schichtstoff-Fronten

Die widerstandsfähigen Fronten haben eine Schichtstoffauflage. Dabei werden Schichten aus Phenolharzpapier, Melaminharz getränktem Dekorpapier und Overlay (eine naturbelassene, transparente Schicht) auf eine Trägerplatte aufgebracht. Diese Oberfläche ist deutlich dicker als bei der Kunststoff-Front und dadurch robuster.
 

Lacklaminat-Fronten

Die hochwertige PET-Folie wird bereits während des Produktionsprozesses lackiert und auf die PVC-freie Front aufgebracht. Als brillante hochglänzende oder matte Front erhältlich.
 

Seidenglanzlack-Fronten

Diese Fronten kommen optisch einer echten, deckend lackierten Holzoberfläche sehr nahe. Dabei wird eine Trägerplatte mit Holzporenstruktur mit einem mehrschichtigen Lacksystem lackiert. Die Holzporenstruktur bekommt eine sanft schimmernde Oberfläche.

Lacklaminat

Seidenlack

UV-Lack-Fronten

Die Vorderseite der Qualitäts-MDF-Trägerplatte wird mehrmals mit UV-Lack beschichtet und mit speziellen UV-Leuchten ausgehärtet. Durch diese Strahlenhärtung entsteht eine besonders harte und widerstandsfähige Lackoberfläche. Die rundum verlaufende Kunststoff-Dickkante in Frontfarbe ist sehr robust und schützt die Schmalflächen vor Beschädigungen.
 

Hochglanzlack-Fronten

Eine hochwertige Hochglanz-Lackoberfläche entsteht aufwändig, in mehreren Arbeitsgängen. Die spürbare Eigenschaft der einzigartigen Oberfläche ist ein faszinierend sattes und weiches Gefühl. Echte Hochglanz- Lackoberflächen stehen in vielen Farben zur Verfügung. Lackoberflächen sind sehr haltbar, auch durch die hochwertige MDF-Platte als Trägermaterial.
 

Echtglas-Fronten

Die hochglänzenden oder satinierten Fronten aus ca. 3 mm starkem, vergütetem ESG Weißglas sind rückseitig vollflächig lackiert und mit einer ca. 16 mm starken Holzwerkstoffplatte verklebt. Die Glaskante ist durch eine umlaufende Kantenüberdeckung dekorativ geschützt. Besonders effektvoll: Das Licht reflektiert und bricht sich auf der hochwertigen Oberfläche.

Holz-Fronten

Holz-Fronten sind natürliche und nachhaltige Materialien. Damit die Maserung der massiven Rahmen mit der furnierten Füllung übereinstimmt, werden die massiven Rahmen meistens überfurniert. Küchenmöbel sind großen Belastungen wie Temperaturwechsel, Nässe, Chemikalien, Stößen usw. ausgesetzt. Aus diesem Grund werden furnierte und massive Fronten mit einem besonders widerstandsfähigen PUR-Lack geschützt.

Ein guter Holzweg

Es soll Menschen geben, die Holz im Zuhause nicht mögen. Jedem das Seine. Aber seine eigentliche Schokoladenseite zeigt das Material in der Küche. Durch Farbe, Maserung, Holzsorte und Verarbeitung lassen sich hochwertige und ästhetische Oberflächen schaffen, die auf viele Geschmäcker anpassbar sind. Das gilt natürlich für edle Holzfurniere genauso wie für massives Holz. Hier eine kleine Holzkunde in der Küche!
Ahorn und Birke sind feinporige, helle Hölzer die sich harmonisch in das Gesamtbild einer klassischen skandinavischen Küche einfügen. Durch die weißen bis goldgelben Farben und guter Verarbeitbarkeit, sind sie generell sehr beliebte Hölzer und gern gewählte Klassiker.

Von gelblich-weiß bis zu sanften Rottönen fühlen sich Buche und Fichte üblicherweise in englischen Küchen wohl und geben einen kräftigen Harzduft ab, der diesen Charakter gut unterstreicht. Die ausgeprägten Jahresringe auf der Oberfläche verleihen dem Holz einen lebendigen Ausdruck.

Keine ganz klassische Holzküche ist die mittlerweile sehr moderne, dunkle und durchdesignte Holzküche. Diese lebt vom Kontrast aus Naturmaterialien und industriellem Design. Dafür wird gerne edles Nuss- oder Kirschholz verwendet. Beide sind aufwendig in der Verarbeitung, bieten aber hohen Härtegrad, Faserfeinheit und satte dunkle Rot- und Brauntöne. Für starke Farben in der Küche.

Asteiche gebürstet

Die Maserung der Eiche ist durch die feinen Jahresringe facettenreich und homogen, die Farbpalette reicht von gelblichweiß, über honiggelb bis zu graubraun. Diese Farben können aber durch Beizen oder Lackieren problemlos auf Wunsch geändert werden. Normalerweise wird die rustikale und klassische Eiche gern für Landhausküchen verwendet, ist aber durch seine Wandelbarkeit nicht definitiv festgelegt.

Haben Sie Ihren Favoriten gefunden? Wenn nicht - stöbern Sie weiter auf unserer Seite und lassen Sie sich von unserer Küchenvielfalt inspirieren.